Sternenfahrt zu den Sternen

Vergangenes Wochenende führte uns unser Sternenfahrten Projekt mal wieder nach Cuxhaven. Doch dieses mal galt es nicht aufs Meer zu blicken, sondern zu den Sternen. Die Sternenwarte an der BBS Cuxhaven war das gewünschte Ziel unseres Fahrgasts.

 

Nach Absprache mit den Betreibern der Sternenwarte erklärten sich diese bereit unseren Fahrgast als Besucher in Empfang zu nehmen. Wie es der Zufall so wollte fand am Samstag des letzten Wochenendes, im Rahmen des Tages der Astronomie, ein Tag der offenen Tür in der Sternenwarte statt mit einer Ausstellung und diversen Vorträgen. Die Ausstellung wurde extra für unseren Fahrgast stehen gelassen so das dieser am Sonntag nochmal alles besichtigen konnte.

 

So holte unser Sternenfahrten Team den Fahrgast gegen 16 Uhr aus Ottersberg ab und machte sich auf den Weg in das mittlerweile beliebteste Sternenfahrten Ziel... Cuxhaven. Bei der BBS angekommen begrüßte uns auch gleich Ulf Kellner, einer der Mitbegründer der seit nun über 40 Jahren bestehenden Sternenwarte. Vor Ort wurde unser Fahrgast durch die Ausstellung geführt um anschließend einen interessanten Vortrag und Exkurs über unser Sonnensystem und den Rest des Universums zu bekommen. Leider ließen es die baulichen Gegebenheiten vor Ort und der Zustand unseres Fahrgasts nicht zu den oberen Teil der Sternenwarte zu besichtigen, wo das Teleskop steht. Nichts desto trotz folgte unser Fahrgast interessiert und mit einem Eis einer nahe gelegen Eisdiele ausgestattet, der interessanten und realistischen Präsentation unseres derzeitigen Sternenhimmels über einen Beamer. 

 

Zum Schluss durfte jedoch der Blick auf das Meer doch nicht fehlen. Und so fuhren wir nach dem Abschied von der Sternenwarte doch noch einmal kurz an das Meer um den Blick in die Ferne und auch auf die ersten Sterne, die sich nach dem Sonnenuntergang zeigten, zu genießen. 

 

Gegen 20:45 machte sich unser Team dann wieder auf den Rückweg nach Ottersberg wo alle müde, aber glücklich um ca. 22 Uhr ankamen. 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sarah Buschmann (Samstag, 11 Mai 2019 00:15)

    Ich binde es total super, dass es das gibt.
    Ich würde sowas liebend gerne mal begleiten!