Sternenfahrten, was ist das?

In Deutschland gibt es tausende Menschen die palliativmedizinisch betreut werden. Das sind Menschen, die an einer Erkrankung leiden deren Heilung außerhalb medizinischer Möglichkeiten liegt. Die Palliativmedizin setzt dabei den Focus auf die Erhöhung der Lebensqualität des Patienten und weniger auf die Bekämpfung der Krankheit.

 

Das betrifft sowohl alte, wie auch junge Menschen. Söhne und Töchter, Mütter und Väter oder auch Oma und Opa. All diese Menschen samt ihrer Angehörigen machen schwere Zeiten durch, voller Sorgen und Probleme. Die Erfüllung bestimmter ("letzter") Wünsche wird da schnell zur unlösbaren Aufgabe. Dabei sind es meist ganz profane Dinge wie, noch einmal in den Zoo, noch mal das Meer sehen oder auch einer Hochzeit in der Familie beiwohnen zu können. Wünsche, die man einem an ein Pflegebett gefesselten Menschen, nur schwer erfüllen kann. Man kann sie nicht einfach so in ein Auto oder Zug setzen und irgendwo hinfahren.

 

Und genau an diesem Punkt gibt es das Konzept sogenannter "Sternenfahrten". Das Konzept sieht vor, mittels eines speziell ausgestatteten Krankentransportwagens, genau solche Fahrten zu ermöglichen. In Holland und auch hier in Deutschland werden bereits Projekte dieser Art erfolgreich durchgeführt. Allzu verbreitet sind solche Projekte dennoch nicht, da so etwas nicht von den Kassen bezahlt wird und es kaum Ressourcen, Personal  und Gelder gibt um so etwas flächendeckend anzubieten.

 

Wir, der Ambulance-Service-Nord e.V. wollen an diesen Punkt ansetzen und das Konzept der Sternenfahrten aufgreifen. Wir wollen bei diesem Projekt auf komplett ehrenamtlicher Basis arbeiten und stellen für die durchgeführten Fahrten keinerlei Rechnungen. Um das Projekt trotzdem finanzieren zu können setzen wir auf die Spendenbereitschaft der Bürger, Firmen und Unternehmen aus der Region rund um Verden und Bremen.


Was genau bieten wir an?

Einfach beschrieben bieten wir mit den Sternenfahrten einen unbürokratischen und kostenlosen Fahrdienst für pflegebedürftige, schwer erkrankte Menschen an. Unser Aktionsradius für die Fahrten liegt in einem Radius von ca. 150 km rund um den Landkreis Verden. Also quasi von der Küste bis in den Harz. Die Sternenfahrten sind nicht zu verwechseln mit regulären Patientenfahrten. Wir fahren also niemanden zum Arzttermin oder zur Therapie. Uns geht es um die Erfüllung von Wünschen. Stichting Ambulance Wens aus den Niederlanden führen solche Fahrten bereits seit längerer Zeit durch. Ein kleines Werbevideo von dem niederländischen Projekt zeigt ganz gut, worum es im Kern der Sache geht.

 

.